Anmelden
Weil`s um mehr als Geld geht

Die Sparkasse und das Gemeinwohl

Gemeinwohl aus Überzeugung.

Am Anfang der Sparkassen-Idee im heutigen Landkreis stand vor über 180 Jahren der Gedanke, allen Bürgern einen Zugang zur verzinslichen Anlage von kleinem Geld bei einer Bank und die Leihe von Geld  für lebensnotwendige Anschaffungen zu ermöglichen. Also für das Wohl und Auskommen der Allgemeinheit und nicht nur das einer kleinen Oberschicht zu sorgen und damit die Region, in der die Menschen lebten, zu fördern.  

Nicht anders, nur in anderen Maßstäben, funktioniert das Sparkassenwesen noch heute. Nur sind seit dem 20. Jahrhundert einige wichtige Komponenten dazugekommen. Die Sorge um die Umwelt, die Sorge um die zukünftigen Lebensmöglichkeiten und die Sorge um die Menschen von Morgen. Zusammengefasst, die Sorge um die Nachhaltigkeit des Handelns für die Menschen von heute und morgen.

Diese Sorge wird von vielen Menschen und Unternehmen aus verschiedensten Branchen in der Region geteilt. Die Sparkasse Berchtesgadener Land hat schon früh viele Hebel in Bewegung gesetzt, da es dem Bankinstitut nur gut gehen kann, wenn es der Region, den Bürgern und den Unternehmen gut geht. Das ist die überwiegend betriebswirtschaftliche Sicht. Es gibt aber immer stärker auch die humanistische Sichtweise. Die Mitarbeiter der Sparkasse leben fast ausnahmslos in der Region und diese Mitarbeiter vom Vorstand bis zum Auszubildenden haben oder werden Kinder haben, die zufrieden, sicher und lebenswert als die künftigen Generationen hier aufwachsen und sich wohlfühlen sollen. Nicht anders wie unsere Kunden und deren Nachkommen.  

Die von der Sparkasse bisher ergriffenen Maßnahmen haben eine große Bandbreite. Von Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen bei Um- und Neubauten, einem ressourcenschonenden Energiemanagement, der Schaffung von Grundlagen für das Überleben von Bienen und anderen Insekten, über das gesellschaftliche Engagement durch die Förderung von Vereinen  und Organisationen, bis hin zur Schaffung von bezahlbaren Wohnraum in Miet- und Eigentumsvarianten und der damit verbundenen Linderung des Wohnungsmangels und der Unterstützung der Wirtschafts­förderung im Landkreis.

Durch dieses verantwortungsvolle Handeln, hat sich in der Region ein informelles Netzwerk aus gleichdenkenden und -handelnden Unternehmen herausgebildet. Durch dieses Netzwerk ist der Sparkassenvorstand auf die Gemeinwohlökonomie, kurz GWÖ gestoßen. Ein Verein, der seit über zehn Jahren Unternehmen auf dem Weg zu gemeinwohlorientiertem Handeln begleitet, aber auch dahingehend prüft und zertifiziert. Hier war schnell klar, dass die GWÖ die Möglichkeit bietet, die bisherigen losen Fäden zu einem konzertierten Handlungsstrang zusammenzuführen.  

Gesagt, getan. Mit einem nicht unerheblichen Aufwand hat eine Arbeitsgruppe in der Sparkasse eine Gemeinwohlbilanz mit einem Umfang von 95 Seiten erarbeitet, diese von der GWÖ begutachten und zuletzt zertifizieren lassen. Nach der erfolgreichen Auditierung wurde dem Vorstand der Sparkasse Berchtesgadener Land nun das Zertifikat überreicht, aus pandemischen Gründen natürlich in einer virtuellen Zeremonie. Dabei freute sich der Vorstandsvorsitzende Helmut Grundner, dass die Sparkasse Berchtesgadener Land die erste Sparkasse Bayerns ist, die sich dieser gemeinwohlorientierten Überprüfung stellt, machte aber auch klar, dass das Zertifikat eine Verpflichtung und Herausforderung darstellt, sich künftig noch mehr als bisher im nachhaltigen Handeln, bei der Produktauswahl und -gestaltung und im täglichen Tun den Anforderungen der Zukunft zu stellen. Denn auch die Kunden stellen diese Ansprüche an eine Bank, sei es in der Beratung, bei der Behandlung der Mitarbeiter oder bei der Nachhaltigkeit der Produkte, die ihnen angeboten werden. Hier ist es von großem Vorteil für Sparkasse und Kunden, ein Vorreiter zu sein und nicht den aktuellen Trends hinterherlaufen zu müssen. Dementsprechend liegen in der Sparkasse Berchtesgadener Land schon wieder einige Pläne auf dem Tisch, die den Gemeinwohlgedanken weitertreiben und hochhalten. Man darf schon gespannt sein.

Gemeinwohlbericht der Sparkasse BGL

Hier finden Sie die Kurzversion des auditierten Gemeinwohlberichts für die Geschäftsjahre 2018 und 2019.

Motivierte Mitarbeiter sind Gemeinwohl.

Gemeinwohlorientierung liegt unseren Mitarbeitern im Blut, sie gehört zur DNA bei den über 300 Menschen, die sich für die Sparkasse, für die Region und für die Bürger im Landkreis engagieren.

Kaum ein Mitarbeiter, der nicht in einem Verein Mitglied oder sogar in der Vereinsführung aktiv ist oder sich bei Feuerwehr, THW, Sanitätsdiensten und anderen Katastrophenschutzorganisationen engagiert oder in Stadt- und
Gemeinderäten einbringt. Weil unsere Beschäftigten aus der Region sind und im und für das Berchtesgadener Land arbeiten. Man kennt sich und man kennt seine Kunden, weil wir mit unseren Geschäftsstellen nahe an den Bürgern dran sind. Unsere Berater sind nicht nur Finanzdienstleister, sondern Helfer in allen
gesellschaftlichen Bereichen.

Dieses gesellschaftliche Mitwirken in der Region unterstützen wir mit ganzer Kraft. Das vermitteln wir unseren jungen Nachwuchskräften vom ersten Tag an und leben es vor. Arbeitszeitfreistellungen bei Katastropheneinsätzen gehören zum Standard unserer Philosophie. Vereinsförderung, Nachwuchsarbeit zur Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, Ermöglichen von Projekten aller Art, um das Leben in unserem Landkreis lebenswert zu machen. Das ist der Anspruch unserer Mitarbeiter und der Sparkasse Berchtesgadener Land.

Unsere Mitarbeiter werden von der Sparkasse anständig bezahlt, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten sind vorbildlich. Zusätzliche Informationsangebote außerhalb der beruflichen Aufgaben, wie Kettensäge-, Koch-, Wein- oder Sportkurse werden umfangreich und mit Freude genutzt. Das Ergebnis sind eine niedrige Fluktuation, hohe Zustimmungswerte zu unserer Mitarbeiterphilosophie, die uns unsere Mitarbeiter/innen regelmäßig bestätigen und ein sehr gutes Betriebsklima, dass durch Wertschätzung geprägt ist.  

Ausbildung & Karriere

Entdecken Sie Perspektiven, Ausbildungs- und Karriere­chancen bei Ihrer Sparkasse.

Zufriedene Kunden sind Gemeinwohl.

Unseren Kunden treten wir mit dem Prinzip „Augenhöhe“ gegenüber. Wir beraten verständlich, bieten Produkte an, die wir selber nutzen und versuchen, den Bedarf des Kunden zu erkennen und diesen zu erfüllen. Unsere Kunden messen uns spürbar häufiger daran, wie wir zu Nachhaltigkeit, Ökologie, Werten und Gemeinwohl stehen. Die Nachfrage nach nachhaltigen Anlagen ist ein rasant steigender Bestandteil unserer Beratungsgespräche, das Angebot unserer Partner z.B. in nachhaltigen Wertpapier­anlagen ist für alle Bedürfnisse vorhanden und wird stetig ausgebaut und verbessert.

Die Beratungsumgebung in unseren Geschäftsstellen optimieren wir laufend nach neuen Erkenntnissen. Nicht nur unsere Kunden sollen sich bei uns wohlfühlen, auch unsere Mitarbeiter sollen die Zeit, die sie in der Sparkasse verbringen, als wohlig und angenehm empfinden. Nur zufriedene Mitarbeiter können zufriedene Kunden beraten.

Dass unsere Kunden mit uns zufrieden sind, bestätigen sie uns in regelmäßigen Befragungen. Dabei bekommen wir besondere Zustimmung für die Freundlichkeit und Kompetenz der Mitarbeiter, für unsere schnelle und zuverlässige Bearbeitung von Anliegen und für unsere gute Erreichbarkeit.

Nachhaltige Geldanlage

Sinnvestieren ist das neue Investieren. Entdecken Sie die neuen Anlagestrategien von Deka Investments.

Regional engagiert ist Gemeinwohl.

Wir helfen nicht, weil wir müssen, sondern weil wir wollen. Es ist uns eine Aufgabe und ein Bedürfnis den Menschen im Berchtesgadener Land zur Seite zu stehen. Als Partner, als Helfer und als Unterstützer. Eine Region wie unsere lebt und gedeiht von der Gemeinschaft, denn nur gemeinsam sind wir stark und können mehr schaffen. Nirgends wird das besser umgesetzt wie in unseren Vereinen, Institutionen und Organisationen. Nicht nur unsere Mitarbeiter engagieren sich hier, auch die Sparkasse Berchtesgadener Land fördert das Vereinsleben, unterstützt gemeinnützige Verbände und hilft da, wo Hilfe dringend benötigt wird.

Neben unseren Spenden- und Sponsoringaktivitäten, bei denen unsere Kunden über die Spendenplattform www.meine-sparkasse-bewegt.de auch mitentscheiden können, hat die Sparkasse 2004 die Sparkassen-Bürgerstiftung für das Berchtesgadener Land gegründet, die in den vergangenen 15 Jahren bereits mehr als eine Million Euro für Projekte in unserem schönen Landkreis zur Verfügung gestellt hat.

Wir schaffen als Sparkasse zusammen mit Kommunen und anderen Partnern Wohnraum und das zu bezahlbaren Preisen. Sowohl beim Eigentumserwerb als auch bei der Miete liegt unser Augenmerk darauf, der regionalen Bevölkerung dauerhaft günstiges und arbeitsplatznahes Wohnen zu ermöglichen.

"Meine Sparkasse bewegt"

Entscheiden Sie selbst, an welchen Ihrer Lieblingsvereine gespendet wird.

"Einfach Gutes tun"

Eine Stiftung von Bürgern für Bürger.

Spenden & Sponsoring

Förderungen für Vereine, Organisationen und Kommunen

Ökologisches Handeln ist Gemeinwohl.

Die Wichtigkeit ökologischen Handelns, Denkens und Planens nimmt in unserer heutigen Gesellschaft stetig zu. Zu weit ist der Klimawandel schon fortgeschritten und plagt Natur und Mensch. Als verantwortungsvolles Unternehmen kann man hier nicht tatenlos zusehen. Daher legen wir unser Augenmerk schon seit vielen Jahren  auf nachhaltiges und ökologisches Handeln aus. Unsere Neu- und Umbauten werden nach modernsten ökologischen Erkenntnissen, sparsamen Energiemanagement und umweltbewussten Baumaterialien erstellt. Denn Ökologie ist immer auch Ökonomie. Wer ökologisch baut und denkt, spart nicht nur Ressourcen, sondern mittel- und langfristig viel Geld. Das vermitteln wir auch unseren Kunden, wenn wir sie bei der Finanzierung ihrer Neu- oder Umbauten beraten dürfen.  

Aber auch sonst leben und agieren wir sehr bewusst. Begrünte und insektenfreundliche Dächer, wo es möglich ist. Die Unterstützung der Hege und Pflege von Bienenvölkern, um dem Aussterben der für Natur und Menschen so wichtigen Insekten entgegen zu wirken. Unsere Hauptstelle reinigen wir mittlerweile chemiefrei und in einem Gemeinschafts-Projekt mit Landwirten und verschiedenen umwelt­bewussten Unternehmen aus der Region wird der Aufbau von Humus auf landwirtschaftlichen Flächen zur Verbesserung der CO2-Speicherung angepackt.

Auch weil wir eine Region sind, in der ein nachhaltiger Tourismus immer wichtiger wird, greifen viele Hände zu und packen viele Unternehmen an. Die Erkenntnis und das Bekenntnis zu einer lebenswerten Region für Einheimische und Gäste, für Menschen aller Generationen und Lebenswelten führt immer mehr Unternehmen zusammen, die erkannt haben, dass nur vorne mit dabei sein zählt und nicht Trends hinterherlaufen. Die Sparkasse Berchtesgadener Land ist ganz vorne mit dabei.  

Die "Bienenfilialen" der Sparkasse

Unser Beitrag zum Überleben der heimischen Honigbiene.

Wirtschaftsförderung ist Gemeinwohl.

Die Finanzierung von ökologischen Investitionen unserer heimischen Wirtschaft wird immer wichtiger. Die Zukunftsorientierung fast aller Branchen und die Kenntnis über vielerlei staatlichen Fördermöglichkeiten sind unsere Spezialität. Wir wissen wer wann wieviel Unterstützung für die Unternehmen bereithält, die sich nachhaltig orientieren und wie man die Förderungen abrufen kann.

Wir bevorzugen unsere heimischen Unternehmen als Lieferanten für unseren Bedarf. Egal ob Ausstattung, Handwerkszeug, Kaffee und Milch für die Mitarbeiter oder Catering bei Veranstaltungen. Kurze Wege und Partnerschaften mit Unternehmen, die uns kennen und die wir kennen, sind uns wichtig.

Daneben beteiligen wir uns am regionalen Unternehmensnetzwerk „verantwortungsvoll wirtschaften“ und fördern die BGL-W, Berchtesgadener Land Wirtschaftsservice GmbH, um auch künftig moderne Unternehmen in der Region halten zu können bzw. derartige Firmen hier anzusiedeln. Dadurch bieten wir kommenden Generationen wohnsitznahe Arbeitsplätze mit Perspektiven.

Um den Handel, die Gastronomie und die Dienstleistungsunternehmen in unserem Landkreis zu stärken und die Kaufkraft lokal zu binden sind wir 2019 neue, innovative Wege gegangen und haben die Sparkassen-Vorteilswelt für unsere Kunden eingeführt.
Das Prinzip ist ganz einfach: Regional einkaufen bei zahlreichen Vorteilspartnern und Geld-zurück-Vorteil erhalten.

Die Bildung von Netzwerken, von best practice sharing, also den Austausch der erfolgreichsten Modelle und Projekte, die Vermittlung von Beratungsleistungen untereinander und das gemeinsame Ziehen an einem Strang wird für das Berchtesgadener Land ein vielversprechender Weg in eine erfolgreiche Zukunft sein.  

Wirtschaftsraum Berchtesgadener Land

An den Alpen. Echt leben. Erfolgreich wirtschaften.

Sparkassen-Vorteilswelt

Regional einkaufen, mit der Sparkassen-Card (Debitkarte) bezahlen und bei zahlreichen Partnern einen Geld-zurück-Vorteil erhalten.

Faire Beratung ist Gemeinwohl.

Den Kunden in den Mittelpunkt stellen, die Bedürfnisse gemeinsam eruieren und festlegen, Pläne zum bestmöglichen Erreichen der finanziellen und persönlichen Ziele zusammen erarbeiten. Dabei alle finanziellen Anreize für den Berater oder Produktvorgaben durch Ziele der Bank außen vor zu lassen. Eine Wunschvorstellung? Nein, bei der Sparkasse Berchtesgadener Land seit vielen Jahren die übliche und gelebte Praxis. Wir geben unseren Mitarbeitern weder Produktziele vor, noch bieten wir ihnen Provisionen für bestimmte Produkte an. Nur so haben die Berater und Beraterinnen die Freiheit, den Kunden mit seinen Wünschen und Zielen in den Mittelpunkt der Partnerschaft zu stellen. Nur so können unsere Kunden unvoreingenommen und zu ihrem eigenen Wohl betreut werden. Das ist Partnerschaft im ursprünglichen Sinn und auf Augenhöhe.

Aktuelles

Gut für alle, die hier leben

Gut für alle, die hier leben

Spenden & Sponsoring

Anfrage auf Förderung für Vereine, Organisationen und Kommunen.

Spendenaktion "Meine Sparkasse bewegt"

Machen Sie mit und entscheiden Sie selbst, an welchen Ihrer Lieblings-Vereine gespendet wird.

S Bürgerstiftung BGL

S Bürgerstiftung BGL

"Einfach Gutes tun" - eine Stiftung von Bürgern für Bürger.

Die "Bienenfilialen" der Sparkasse

Drei Sparkassen-Bienenstöcke am Lehrbienen­stand im Eichetwald in Freilassing.

Sparkassen-Vorteilswelt

Regional einkaufen, mit der Sparkassen-Card (Debitkarte) bezahlen und bei zahlreichen Partnern einen Geld-zurück-Vorteil erhalten.

Presse-Center

Informieren Sie sich im Presse-Center über unser aktuelles regionales Engagement.

Starke Partner

Insgesamt rund 600 Unternehmen arbeiten in der Sparkassen-Finanzgruppe eng zusammen.

Datenschutzleitbild

Unser Datenschutzleitbild zur Verarbeitung personenbezogener Daten.

Berücksichtigung von Nachhaltigkeit in der Anlageberatung und Versicherungsvermittlung

Nachhaltigkeit in der Anlageberatung

Eine verantwortungs­volle Anlageberatung gehört zum Selbstverständnis Ihrer Sparkasse. Daher wird auch der Faktor Nachhaltigkeit in der Anlage­beratung berücksichtigt. Wie genau dies erfolgt, erfahren Sie im Rahmen der Informationen gemäß der nachhaltigkeits­bezogenen Offenlegungspflichten.

Nachhaltigkeit in der Versicherungsvermittlung

Auch in Versicherungs­fragen berücksichtigt Ihre Sparkasse als regional verwurzeltes Kreditinstitut den Faktor Nachhaltigkeit. Wie genau dies erfolgt, erfahren Sie im Rahmen der Informationen gemäß der nachhaltigkeits­bezogenen Offenlegungs­pflichten.

 Cookie Branding
i